Phrasenbuch für Holacracy® Tactical Meetings

Leitfaden für Holacracy Prozessmoderator*innen (Facilitator)

 

Die Praxis der Selbstorganisation wird durch die Art und Weise, wie wir miteinander sprechen gestärkt oder geschwächt. Diese Phrasen sind hilfreich für gewählte Prozessmoderator*innen und Secretaries, aber im Prinzip kann sie auch jedes andere Kreismitglied verwenden, das die Praxis in seinem Kreis verbessern möchte.

Wenn du die Aufmerksamkeit auf die Rollen-Struktur lenken möchtest:

  • Wer hat die Befugnis, diese Entscheidung zu treffen? (Und falls du es nicht weißt, wie würdest du es herausfinden?)
  • Wer hat bereits zugesagt, sich um solche Probleme zu kümmern?

Wenn jemand “nur” Informationen teilt:

  • Prima. Also ist das nur zur Information – oder möchtest du Raum für Fragen und Reaktionen lassen?
  • Ok, das ist nur zur Information – dir ist es also egal, ob irgendjemand etwas mit dieser Information anstellt, richtig? (d.h. es gibt keine versteckten Erwartungen, dass jemand was tut).

Wenn du klarstellen möchtest, was du brauchst: 

  • Dieser Punkt ist nur dazu da, um Informationen zu teilen – falls ihr Fragen oder Reaktionen habt, dann bringt euren eigenen Agendapunkt ein. 
  • Ich würde gerne Informationen teilen und Raum für eure Gedanken oder Fragen machen.

Wenn sich die Diskussion übertrieben anfühlt: 

  • Welche nächsten Schritte sind hier erforderlich?
  • Zum*Zur Agendapunktinhaber*in: Was brauchst du nun also?

Wenn die Leute Konsens oder Zustimmung suchen:

  • Von welcher Rolle können wir erwarten, dass sie eine Entscheidung darüber trifft?
  • Müssen wir die Befugnisse in der Governance klären?
  • Denk dran, dass du die volle Befugnis hast, alles zu tun, bzw. jede Entscheidung zu treffen, um den Sinn und Zweck deiner Rolle zu erfüllen … solange du keine Richtlinie oder Domäne verletzt. 

Suchst du gerade nach Informationen, die dir helfen, deine Entscheidung zu treffen?

Holacracy Praxis Training
“Leader*innen” werden mit ihren Namen referenziert: 

  • Zu welcher Rolle sprichst du gerade?
  • Beziehst du dich auf Karin, weil sie Erfahrung in diesem Bereich hat oder meinst du eine ihrer Rollen?

Ein größeres Muster ist im Spiel: 

  • Ist das ein Muster, das wir in Governance klären sollten?

Jemand versucht eine neue Erwartung zu etablieren:

  • Ist das etwas, das du auf wiederkehrender Basis erwarten können möchtest?
  • Falls ja, würdest du das als nächsten Schritt in eine Governance Meeting bringen?

Wenn du etwas hinzufügen möchtest, der Agendapunkt aber gerade abgehakt worden ist:

  • An den*die Agendapunktinhaber*in: Ich würde gerne noch was ergänzen, falls noch der Raum dafür ist. Ok?
  • An den Secretary: Füge bitte “schnell” als Agendapunkt hinzu – Prozessmoderator*in, können wir das bitte als nächstes behandeln?

Wenn jemand weiter redet, nachdem ein Agendapunkt abgehakt worden ist: 

  • Als Agendapunktinhaber*in: Ok, danke, aber ich habe bereits alles, was ich brauche.
  • Möchtest du deinen eigenen Agendapunkt hinzufügen?

Wenn man überlegt, ob man ein Projekt oder einen nächsten Schritt annehmen sollte:

  • Macht es Sinn für mich gemäß dem Sinn und Zweck oder den Verantwortlichkeiten meiner Rolle, auf dieses Ergebnis hin zu arbeiten?
  • Wenn ich keine konkurrierenden Prioritäten hätte, würde es Sinn für meine Rolle machen, das zu tun?

Wenn jemand mit einer impliziten Erwartung um sich wirft:

  • Ist das etwas, das du auf wiederkehrender Basis erwarten können möchtest?

Eine ehemalige Führungskraft (d.h. “Manager*in”) gibt dir eine direkte Anweisung etwas zu tun:

  • Zu welcher meiner Rollen sprichst du gerade?
  • Machst du gerade eine offizielle Priorisierung als Lead link oder teilst du nur eine Meinung?
  • Danke, ich werde diese Option in Betracht ziehen. 

Jemand bittet dich um Hilfe bei etwas: 

  • Bittest du eine meiner Rollen oder nur mich als Person?
  • Ich werde dir diesmal dabei helfen, unter der Voraussetzung, dass du das ins Governance Meeting einbringst. 
  • Ich habe keine Rollen, die das betrifft – doch du könntest … fragen.

Du möchtest die Meinungen anderer hören: 

  • Ich hätte gerne ein Meinungsbild der Gruppe. Bitte hebt die Hand, falls ihr Option A besser findet. 
  • Ich möchte eine Idee teilen und hätte gerne eure Gedanken und Reaktionen dazu…
  • Emily – kann ich deine persönliche Meinung dazu hören?

Du musst eine offizielle Entscheidung klären: 

  • Achtung an alle potenziell betroffenen Rollen: in meiner Preis-Rolle habe ich entschieden, den Preis von … zu senken.
  • Ich brauche eine offizielle Entscheidung von deiner Rolle über…
  • Als ‘Website’, planst du ein Update der Grafiken auf der Webseite?

Du möchtest eine Intention erklären:

  • Hallo alle, ich beabsichtige die Preise für Dienstleistungen zu verändern und ich wollte euch darüber in Kenntnis setzen. Wenn ihr eine Spannung habt, dann bringt einen Agendapunkt.
  • Teilst du nur eine Intention mit, oder suchst du nach Zustimmung?

Du möchtest Erlaubnis für etwas: 

  • Du hast die Domäne für Vertriebspräsentationen. Darf ich darauf zugreifen, um einige Inhalte anzupassen?
  • Denk dran, dass du die volle Befugnis hast, alles zu tun, bzw. jede Entscheidung zu treffen, um den Sinn und Zweck deiner Rolle zu erfüllen … solange du keine Richtlinie oder Domäne verletzt.
  • [Zu der Rolle mit der Befugnis Ressourcen auszugeben:] Darf ich 250€ / Jahr für ein Adobe Abo ausgeben?

Als ehemalige*r Machtinhaber*in (und aktuelle*r Lead Link): 

Du willst ein bestimmtes Ergebnis: 

  • Da deine Rolle dafür verantwortlich ist “Konferenzen anzusetzen”, würde ich gerne ein Projekt anfragen, wie z.B. “Die neue Technologie-Konferenz ist ein Erfolg auf ganzer Linie”

Du möchtest, dass jemand etwas priorisiert: 

  • Als Lead Link möchte ich von dir, dass du dieses Projekt gegenüber aller anderen Arbeit in diesem Kreis vorziehst.

Du möchtest nur deine Meinung mitteilen:

  • Ich möchte meine Meinung mitteilen, aus keiner bestimmten Rolle, sondern nur von mir als Person…
  • Ich vertraue deinem Urteil darüber, doch ich möchte bei dir dafür werben (“pitchen”), dass du das Webseiten-Layout veränderst, weil…

Wenn jemand deinen “Segen” haben will:

  • Ich habe nicht die Befugnis diese Entscheidung für dich zu treffen … falls du meine Meinung hören willst, dann kann ich sie dir sagen, aber es ist am Ende deine Entscheidung.
  • Zu welcher meiner Rollen sprichst du hier gerade? Der Lead Link ist nicht zuständig dafür diese Entscheidungen zu treffen.

Du möchtest jemanden dazu bringen, dass er etwas tut:

  • Lass uns den Vertriebsbericht so schnell wie möglich abschicken… mmhh, was ich sagen wollte ist … ich würde Kevin bitten, das Vertriebsbericht Projekt zu priorisieren. Und Kevin, kannst du mir eine Voraussage darüber geben, wann du denkst, dass du ihn abschicken kannst?

Siehe auch die folgenden Artikel

Dieser Blogbeitrag erschien erstmals auf dem Blog von HolacracyOne. Das Original findest du hier. Die Übersetzung stammt von Xpreneurs mit freundlicher Genehmigung von HolacracyOne.

Kommentar schreiben